PortfolioPortfolio

``Gute Musik entsteht aus dem Moment heraus.`` (Franco Hänle)
  • Einzelunterricht für Fortgeschrittene, insbesondere mit Fokus auf das Orchesterschlagwerk
  • Erfolgreiche Vorbereitung auf D1/D2/D3 Leistungsabzeichen der Blasmusikverbände
  • Detailliertes Erlernen von Orchesterstimmen aus Blas- und Sinfonieorchesterliteratur
  • Gezielte, intensive Vorbereitung für Aufnahmeprüfungen (Musikstudium, Vorspiele) an Musikhochschulen
  • Wettbewerbscoaching
  • Dirigierunterricht für Links- und Rechtshänder 😉 „…links, rechts, oben, unten?“
  • Die Partitur: Lesen, Studieren, Analysieren, Einrichten, und wie man doch den Überblick wahrt
  • …die vielen Hüte des Dirigenten – die Aufgabenvielfalt und wie man einen klaren Kopf behält
  • Individualbetreuung für aktive Dirigenten (auch Probenbesuche, Probenvorbereitung, Literaturauswahl)
  • Stilkunde, unterschiedliche Gattungen und Dirigiertechnik
  • Register- und Satzproben
  • Probenvertretungen, Unterstützung in Konzert- und Wertungsspielvorbereitung
  • Gastdirigate und Orchesterprojekte
  • Dozent für Dirigententage, vielfältige Themen (Partiturstudium, Literaturkunde, Transkriptionen, Sitzordnungen, Probenmethodik, das Schlagwerk im Orchester, Band Warm-ups, u.v.m.)
  • Juror für Wertungsspiele und Wettbewerbe

Die Stadtkapelle Ulm ist das musikalische Aushängeschild unserer Stadt und bereits seit 2005 liegt die musikalische Leitung in den Händen von Franco Hänle. Dank der hohen musikalischen Qualität, die er stets garantiert, ist die Stadtkapelle bis weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt und damit ein wichtiger Repräsentant der Stadt Ulm. Besonders bei den jährlichen Parade- und Galakonzerten sowie der „Schwörfeier" und dem berühmten „Fischerstechen" -besondere Ulmer Traditionsveranstaltungen- ist die Stadtkapelle Ulm mit ihrem Dirigenten Franco Hänle eine Bereicherung für unser Kulturleben. Neben seiner Arbeit als Dirigent schätzen wir Franco Hänle auch sehr als Lehrer an unserer städtischen Musikschule.

Gunter Czisch
Oberbürgermeister der Stadt Ulm

Zum Schuljahr 2015/16 konnten wir an der Berufsfachschule für Musik (BFSM) Krumbach das Fach „Ensembleleitung instrumental“ (Dirigieren Klassik) mit Franco Hänle neu besetzen. In kürzester Zeit ist es ihm gelungen, diesem wichtigen zweiten Hauptfach neue praxisorientierte Strukturen und zukunftsweisende Impulse zu geben. Als Präsidiumsmitglied des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes e.V. (ASM) trägt er dazu bei, die traditionell guten Kontakte zwischen BFSM und ASM zu pflegen und weiter zu entwickeln. Für die BFSM ist er ein Gewinn! Zum Schuljahr 2015/16 konnten wir an der Berufsfachschule für Musik (BFSM) Krumbach das Fach „Ensembleleitung instrumental“ (Dirigieren Klassik) mit Franco Hänle neu besetzen. In kürzester Zeit ist es ihm gelungen, diesem wichtigen zweiten Hauptfach neue praxisorientierte Strukturen und zukunftsweisende Impulse zu geben. Als Präsidiumsmitglied des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes e.V. (ASM) trägt er dazu bei, die traditionell guten Kontakte zwischen BFSM und ASM zu pflegen und weiter zu entwickeln. Für die BFSM ist er ein Gewinn!

Alfons Baader
Direktor der BFSM

Franco Hänle leistet eine für uns sehr wertvolle Arbeit in der Ausbildung von Nachwuchsdirigenten, sei es innerhalb von Dirigentenkursen oder bei diversen Probenhospitationen. Wir schätzen seine hohe Fachlichkeit im Bereich der Musik, sein großes pädagogisches Geschick, seine verlässliche Persönlichkeit und seinen Teamgeist. Wir hoffen, dass wir noch viele weitere Jahre auf seine Unterstützung zählen können.

Thomas Hartmann
Bundesdirigent des ASM e. V.

Franco Haenle war während zwei Jahren Student meiner Dirigierklasse an der Hochschule für Musik in Basel. Ich konnte ihn dabei als talentierten und engagierten jungen Musiker kennenlernen. Mit Auszeichnung hat er sein Masterstudium 2014 abgeschlossen. Mit grosser Freude verfolge ich seither sein ausserordentlich erfolgreiches musikalisches Wirken sowohl im In- wie auch im Ausland.

Prof. Felix Hauswirth
Hochschule für Musik, Basel

Ich arbeite nun schon seit 2010 immer wieder wunderbar mit Franco Hänle zusammen. Kreativität, Freude und höchste Professionalität haben uns von Anfang an miteinander verbunden. Nach der ganz eigenen Komposition zu „Herr der Ringe“ von Johan de Meij für Sinfonisches Blasorchester, wo mir auch von Franco ein perfekter musikalischer Teppich für die Erzählung dieses Epos geschaffen wurde, kamen wir überein uns an das Melodrama „Peer Gynt“ zu wagen. Er hat das derart fein mit seinen Ulmer Musikern und einem Chor vorbereitet, daß die Konzerte nicht nur ausverkauft, sondern auch gefeiert wurden. Ibsen und Grieg hätten ihre Freude daran gehabt, denn daß einer daher kommt und diese Komposition für Streicher, Harfe etc. für ein Blasorchester mit gemischtem Chor transkribiert, wäre Grieg wahrscheinlich nicht im Traum eingefallen. Das Publikum war jedenfalls „aus dem Häuschen“ und sehr berührt. Und darauf kommt’s ja an.

Jo Jung
Schauspieler und Erzähler (SWR)

Franco Hänle ist seit vielen Jahren ein sehr guter Kollege und Freund, mit dem ich schon in verschiedensten musikalischen Projekten zusammenarbeiten durfte. Als Chefdirigent des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg konnte ich ihn einige Jahre als hochprofessionellen Schlagzeuger erleben. Beim Schwäbischen Jugendblasorchester arbeitet er als Assistent seit vielen Jahren mit mir zusammen und leitet dort Satzproben und Registerproben und war auch schon als Gastdirigent tätig. Alles was er musikalisch in Bewegung setzt ist sehr strukturiert und gut vorbereitet. Franco Hänle hat für sein junges Alter schon einen sehr großen Wissenstand auf dem Gebiet der Blasorchesterleitung.

Toni Scholl
Dirigent

Ich lernte Franco Haenle anlässlich der Jurorenausbildung an der Bundesakademie in Trossingen kennen. Seine vielseitigen fachlichen Kompetenzen und seine natürliche Ausstrahlung garantieren eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Mit seiner Bearbeitung des Werkes „Tiento del primer tono y batalla imperial“ von Christobal Halffter hatte ich die Gelegenheit, eine äusserst interessante und dem Original nahe stehende Bearbeitung aufzuführen und dadurch seine Tätigkeit als Arrangeur kennenzulernen. Ich freue mich auf weitere spannende Ausgaben.

Prof. Rolf Schumacher
Leitung Studiengang Blasmusik an der Hochschule der Künste, Bern

Franco Hänle fiel mir durch seine fundierte Orchesterarbeit mit einem unserer Kreisverbandsorchester, er steht dem Jugendblasorchester des Kreisverbandes Ulm/Alb-Donau als musikalischer Leiter vor, bei einem Konzert auf. Nach Gesprächen mit ihm, in denen seine breite Erfahrung und seine fachliche Kompetenz, sowie seine ruhige und angenehme Art deutlich wurden, hat ihn der Fachbereich Musik des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg zur Verbandsdirigenten- und Jurorentagung eingeladen. Sein umfangreiches Wissen, gekoppelt mit praktischer Arbeit mit einem Orchester, gab den Fachleuten sehr viele positive Anregungen zur täglichen musikalischen Arbeit. Herr Hänle vereint in vielen Parametern und mit hoher Kompetenz Eigenschaften, die einen professionellen Dirigenten und Musiker ausmachen, so dass wir uns sehr freuen ihn 2016 als Juror des BVBW aufgenommen zu haben.

Bruno Seitz
Landesmusikdirektor BVBW

KONTAKTKONTAKT

``Wo Musik ist, da kann auch nichts Böses sein.``

NEHMEN SIE KONTAKT MIT MIR AUF!

DON’T HESITATE TO CONTACT ME!

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

I am really looking forward to your request!

Phone

+49 (0) 179 92 11 00 8

Mail

mail@francohaenle.com

KONTAKTFORMULAR

[contact-form-7 id=”2384″]

VITAVITA

``Wer alle seine Ziele erreicht, hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.`` (von Karajan)
Franco Hänle

Franco Hänle ist derzeit als Dozent für Dirigieren an der Berufsfachschule für Musik des Regierungsbezirks Schwaben in Krumbach beschäftigt sowie als freischaffender Dirigent, Musiklehrer und Arrangeur sehr aktiv.

Er leitet mehrere sinfonische Blasorchester der Höchstklasse, welche sich mit ihm durch zahlreiche Konzerte, Reisen und erfolgreiche Wertungsspiele einen exzellenten Ruf erspielt haben. In 2015 war er außerdem als Chefdirigent des Bundespolizeiorchesters in Hannover tätig.

Er unterrichtet an der Musikschule der Stadt Ulm das Fach Schlagwerk und arbeitet regelmäßig mit verschiedenen Blasmusikverbänden in der Dirigenten Aus- und Weiterbildung zusammen.

Seine Bearbeitungen und Arrangements für Blasorchester, welche bei den Verlagen Universaledition Wien, Baton Music und Musikverlag Emil Ruh erhältlich sind, werden mittlerweile in ganz Europa aufgeführt. Als Juror und Experte ist er regelmäßig bei Wertungsspielen im ASM, MON, BVBW und dem Schweizer Blasmusikverband anzutreffen.

Das Interesse und die Begeisterung für die Orchesterleitung wurden bei Franco Hänle bereits früh geweckt. Schon während seiner Schulzeit erhielt er Dirigierunterricht bei verschiedenen Kapellmeistern am Theater in Ulm, seiner Geburts- und Heimatstadt. Schließlich erlangt er im Jahr 2014 durch sein Studium an der Musikhochschule in Basel in der renommierten Klasse von Prof. Felix Hauswirth den akademischen Grad „Master of Arts“ in Dirigieren „Mit Auszeichnung“. Zuerst studierte er an der Musikhochschule Augsburg-Nürnberg Instrumentalpädagogik (Hauptfach Schlagwerk) und setzte sein Studium an der Musikhochschule in Trossingen im Bereich Orchestermusik (künstlerische Ausbildung) fort und konnte dadurch viele Erfahrungen in diversen Sinfonieorchestern (Bayerische Staatsoper, Münchner Philharmoniker, Nürnberger Sinfoniker, Staatsorchester Stuttgart u.v.m.) sammeln sowie dabei unter der musikalischen Leitung von Stardirigenten wie Kent Nagano, Zubin Metha und James Levine spielen. Von 2013 bis 2014 nahm er erfolgreich am Jurorenkurs der CISM in Trossingen teil. Zur ständigen Fort- und Weiterbildung besucht er regelmäßig internationale Meisterkurse und erhielt dadurch wertvolle Impulse durch namhafte Dirigenten wie Douglas Bostock, Alex Schillings, Alberto Roque und Pjerre Kuijpers. Darüber hinaus ist er auch immer wieder als Besucher bei internationelen Musikfestivals und Kongressen anzutreffen (Mid West Clinic, WASBE Conference, Mid Europe, World Band Festival Luzern).

Emerging wind band conductor, educator, performer, and arranger Franco Haenle was born in 1983 in Ulm, Germany. Ulm is situated in southern Germany within the state of Baden-Wuerttemberg, near the border of the neighboring state, Bavaria. This region is known as a “hotspot” for German wind bands, due to the presence of wind bands in nearly all villages and towns.

Haenle’s passion and interest in orchestral conducting was sparked at an early age from his experiences studying with conductors of the Philharmonic Orchestra Ulm, as he would frequently visit the local theater. He went on to study classical percussion and conducting at the University of Music in Augsburg (Bavaria, Germany) and the College of Music in Trossingen (Baden-Wuerttemberg, Germany). He later studied wind band conducting under the tutelage of Felix Hauswirth at the FHNW Academy of Music in Basel, Northwestern Switzerland. Haenle holds a master degree in conducting.

In addition to his studies, he was mentored by prominent instructors, Douglas Bostock, Pierre Kuijpers, Alberto Roque, and Alex Schillings from around the world. Haenle regularly participates at international masterclasses to learn new techniques and gain new insights. As a timpanist and percussionist, he has already performed with the Munich Philharmonic Orchestra, the Augsburg Philharmonic Orchestra, the Nuernberg Symphonic Orchestra and Stuttgart State Orchestra under the batons of world-renown conductors Kent Nagno, Zubin Metha and James Levine. In 2015 Franco Haenle was interim chief maestro of the Federal Police Band of Germany in Hannover.

He currently resides in his hometown of Ulm and conducts two advanced community wind bands and a youth wind band in the area. The youth wind band will compete at the “World Music Contest” in Kerkrade and will be performing at the WASBE Fringe Festival in Utrecht in July 2017.

In addition to his roles as conductor and performer, Haenle teaches conducting at the “BFSM School of Music“ in Krumbach, Bavaria, and drums and percussion at the Municipal Music School in Ulm. A sought after adjudicator and clinician, Haenle serves as a jury member at many wind band competitions throughout Europe and clinician at various German wind band associations. He has written a number of wind band arrangements, which are sold by the publishers “Universal Edition Vienna” (Austria) and “Baton Music” (Netherlands), and have been performed by wind bands throughout Europe.